Benutzerspezifische Werkzeuge
Anmelden

Arbeitskreis Architekturinformatik

Architekturinformatik befasst sich mit den wissenschaftlichen Grundlagen der Informationsverarbeitung und den Informationstechnologien in der Architektur und im Tätigkeitsbereiche der Architekten. Das Ziel des Arbeitskreises Architekturinformatik ist es, an Architekturhochschulen die neuen Technologien der Informationswissenschaft für die Belange der Architektur weiterzuentwickeln.

Der WIKI-Server des Arbeitskreises Architekturinformatik stellte eine offene Plattform dar, die ein Forum für deutschsprachige Wissenschaftler mit entsprechenden Forschungsschwerpunkten bieten soll. Informationen zu Fördermöglichkeiten, Literatur oder aktuellen Veranstaltungen sollen von den Teilnehmern hier zentral abgelegt und zur Verfügung gestellt werden.

In der Architektur sind Rechner und digitale Medien heute selbstverständliche Arbeitsmittel. Der Einsatz dieser Technologien seit den sechziger Jahren wurde maßgeblich begleitet durch Entwicklungen, Forschungsarbeiten und den Einsatz in der Lehre. Die Hochschulen spiegeln einerseits die Situation in der Praxis wieder, andererseits haben sie die Aufgabe, Studierende im Umgang mit digitalen Medien und Werkzeugen in Szenarien zu betreuen, die dem Status Quo in der Berufspraxis vorauseilen. Dies gilt insbesondere in der Forschung: hier gehen die maßgeblichen Innovationen von Hochschulen und hochschulnahen Instituten aus.

Der Beruf des Architekten hängt heute und zukünftig ganz wesentlich davon ab, wie die Möglichkeiten der Informationstechnologie umgesetzt werden. Obwohl die Computerisierung bereits zu einem starken Wandel des Berufsbildes geführt hat, ist dieser Prozess noch längst nicht abgeschlossen. Durch ihre Lehre und Forschung können die Architekturfakultäten entscheidend mitbestimmen, wie das Potential der Informationstechnologie für die Architektur ausgeschöpft wird.

Architekturinformatik umfasst somit mehr als CAD, AVA oder andere singuläre EDV-Anwendungen - sie stellt das komplette Spektrum von Hard- und Software-Einsatz im gesamten Bereich der Architektur und angrenzender Fachgebiete dar: in Forschung, Entwicklung und dem Einsatz in der Berufspraxis und in der Hochschullehre.

Das Ziel der Arbeitsgruppe ist es, die Belange der Architekturinformatik sowohl im Hinblick auf die Ausübung des Architektenberufes, der Lehre an den Architektur-Fakultäten als auch gegenüber den Partnern im Bauen, mit einer verbesserten Zusammenarbeit und verstärkten Kooperation in Europa, Nord- und Südamerika und Asien/Australien zu definieren. Der Arbeitskreis bietet interessierten Kreisen aus Hochschule, Forschung und Praxis die Gelegenheit zentrale Ansprechadresse und stellt die Kommunikation auf eine neue qualitative Basis.


Gründungsmitglieder des Arbeitskreises (ak:ai) sind CAD-Institute der renommierten Architekturhochschulen in Aachen, Bochum, Cottbus, Darmstadt, Graz, Hannover, Karlsruhe, Mainz, München, Siegen, Weimar, Wien und Zürich.

12.11.2003 - Bauhaus-Universität Weimar


Hinweise:

Informationen für neu angemeldete Benutzer oder Personen, die sich an diesem Informationssystem beteiligen möchten, finden Sie auf der Seite Hilfe. Dort befindet sich auch eine kleine Anleitung zum Bearbeiten der Seiten.
Bitte beachten Sie, dass nur folgende Dateitypen hochgeladen werden: können: 'gif', 'png', 'jpg', 'pdf', 'xls', 'doc', 'zip'.